antenne


Apelle:
Zum Thema Gesundheitsschäden durch Mobilfunk haben schon wiederholt Ärzte ihre Meinung geäußert, so im Freiburger Apell und Bamberger Apell, in welchen vor den Gesundheitsgefahren durch die Mobilfunkstrahlung (inklusive der Schnurlostelefone nach dem DECT-Standard) gewarnt wird.
Die Mediziner in Freiburg bemerkten bei Personen, die Mobilfunkstrahlung ausgesetzt sind, eine deutliche Zunahme von Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie von Erkrankungen des Nervensystems (Alzheimer, Epilepsie) und bösartiger Erkrankungen. Ferner fielen ihnen ein vermehrtes Auftreten von Kopfschmerzen, Schlaf- und Konzentrationsstörungen sowie Ohrgeräusche (Tinnitus), Nerven- und Muskelschmerzen sowie eine vermehrte Infektanfälligkeit auf.
Ihre Kollegen aus Bamberg halten - ähnlich wie die Freiburger - "den weiteren Ausbau des Mobilfunknetzes für bedenklich und appellieren an Politiker, Wissenschaftler und Verantwortliche des Gesundheitswesens, dem Schutz von Leben und Gesundheit von uns allen wieder den gebührenden grundgesetzlich garantierten Wert einzuräumen und sofort zu handeln". Sie fordern, den weiteren Ausbau der Mobilfunktechnologie zu stoppen und die Grenzwerte, Sendeleistungen und Funkbelastungen massiv zu reduzieren. Die Bevölkerung müsse aufgeklärt werden und ein bewusster Umgangs mit Mobilfunk gefördert werden, für Kinder und Jugendliche müssen Nutzungseinschränkung eingeführt werden. Außerdem sei der DECT-Standard für Schnurlos-Telefone zu überarbeiten mit dem Ziel, die Strahlungsintensität zu reduzieren und auf die tatsächliche Nutzungszeit zu begrenzen sowie die biologisch kritische Pulsung zu vermeiden.

Zwischenzeitlich sind zahlreiche Appelle gegen den bisher praktizierten Umgang mit der EMF-Technik verabschiedet worden:

Appell
Verabschiedung
Sonstiges
Freiburger Apell Okt. 2002 Aktueller Stand der Unterstützung
Bamberger Apell Mai 2004  

Helsinki-Appell

Jan. 2005 Liste der Erstunterzeichner
Hofer Appell Mai 2005  
Coburger Appell Mai 2005  
Lichtenfelser Appell Juli 2005  
Haibacher Appell Juli 2005  
Freienberger Appell (CH) Sept. 2005  
Oberammergauer Appell Nov. 2005